Festreden-mal-anders.com

 

Sie orientieren sich an Stichwörtern

Mit einem Stichwortmanuskript lässt sich sozusagen (fast) frei sprechen.
Für ein solches Manuskript verwenden Sie am besten Karteikarten in DIN – A5 – Format.
Die Fernsehmoderatoren machen Ihren vor, wie man während der Rede damit umgeht.
Suchen Sie ein treffendes Stichwort oder kurze Formulierung mit zwei, drei Worten.
Notieren Sie immer nur einen punkt Ihrer Rede auf einer Karte und beschriften Sie jeweils nur die Vorderseite. Folgende Punkte helfen Ihnen weiter:

   Schreiben Sie gut lesbar, am besten in Druckbuchstaben.

   Beschriften Sie die Karte einseitig. Dann können Sie diese einfach nach hinten stecken.

   Nummerieren Sie die Karten durch.

   Anfangs – und Schlusssätze sowie alle Zitate immer genau ausformulieren und am besten
     auswendig lernen.

   Besondere Stellen farbig markieren.

   Alles in der Reihenfolge notieren, die Sie beim Reden einhalten wollen.


Vintage-Atmosphäre für die Hochzeit

Vintage ist bei vielen Paaren sehr beliebt, wenn es um den großen Tag geht. Diese Stilrichtung strahlt Romantik aus und passt daher perfekt zu jeder Hochzeit. Jedoch ist es nicht immer ganz einfach, die richtige Atmosphäre zu schaffen.

Bei der Dekoration geht es um dezente Farben. Pastell, ein Lila oder auch ein Bordeauxrot harmonieren sehr gut. Außerdem muss alles ein wenig alt und nicht rustikal wirken. Eher filigran.

Perfekt wäre zum Beispiel altes Silberbesteck, wie die Großeltern es hatten. Servierten mit Spitze oder auch alte Vasen aus der Zeit, wo die Großeltern noch jung und frisch verheiratet waren.

Den Vintage-Stil richtig arrangieren

Damit die richtige Atmosphäre entsteht, sollten die Brautpaare bereits bei der Einladung mit diesem Stil beginnen. Es gibt zahlreiche Vorschläge für Einladungen, die allesamt im Stil der vergangenen Jahre gehalten sind.

Aber auch hier gilt: Eher dezent als auffällig. Gedeckte Farben, die ins Erdige gehen und ein paar Verzierungen reichen häufig schon aus. Die Schrift kann dabei eher geschwungen als gerade sein.

Bei der Wahl des Kleides kann man sich von alten Kleidern inspirieren lassen. Vielleicht entscheidet sich die Braut auch für das Kleid ihrer Großmutter. Mittlerweile gibt es aber auch in allen Brautmodengeschäften entsprechende Vintage Brautkleider.

Die Dekoration sorgt am Ende dafür, dass auch die Gäste dem Charme von Vintage erliegen. Daher sollten die Überlegungen bei diesem Punkt genau aufeinander abgestimmt sein. Braut und Bräutigam sollten frühzeitig mit der Planung beginnen.

Blumen dürfen natürlich nicht fehlen. Im Spätsommer ist das kein Problem. Hier bieten zahlreiche Feld- und Wiesenblumen die Auswahl, die für jede Braut so wichtig ist. Bei einer Hochzeit im Winter wird es schwieriger.

Für die Dekoration kann hier auf künstliches Gras und künstliche Blumen zurückgegriffen werden. Eine Idee wäre es, bereits im Herbst Blumen zu sammeln und diese zu trocknen. Auch das ist perfekt für eine Vintage Hochzeit.

Steht die Dekoration, bleibt noch die Hochzeitstorte. Häufig ist gerade diese sehr klassisch und fügt sich damit nicht ideal in den Look der Vergangenheit ein. In diesem Punkt haben die Konditoren jedoch deutlich aufgeholt.

Torten in einem dezenten Design und mit entsprechenden Blumendekorationen gibt es immer häufiger zu finden. Wichtig ist es jedoch, auch hier sparsam und filigran vorzugehen, damit das gesamte Bild perfekt zum Vintage-Thema passt.


Der Idealfall: Sie sprechen frei

Früher hat man unter >> frei sprechen << verstanden, dass der Redner seine Rede entweder auswendig lernte oder eine Rede aus dem Stegreif entwickelte. Verzichten Sie gänzlich auf ein Redenmanuskript, dann müssen Sie sich sehr sorgfältig vorbereiten: Entweder Sie haben Ihre Rede ausformuliert und auswendig gelernt,dann müssen Sie nur noch darauf achten, sie langsam, mit entsprechender Betonung und passenden Pausen vorzutragen. Oder Sie machen sich während der Vorbereitung Notizen, ähnlich einem Stichwortmanuskript, die Sie auswendig Lernen und an denen entlang Sie dann Ihre Rede frei vortragen. Entscheiden Sie, was Ihnen am ehesten entspricht.


Hilfe, sie sollen ohne

Vorbereitung eine Rede halten!

Der Albtraum der meisten Hochzeitsgäste! Während der Feier wird plötzlich die Bitte an Sie herangetragen, auch ein paar Worte zu sagen. Ihr Adrenalinspiegel steigt in gleichem Maße, war Ihre Feierlaune sinkt. Und nun: Wie können Sie auf die Schnelle eine Rede aus dem Ärmel schütteln? Was sollen Sie sagen? Keine Angst! Niemand erwartet unter diesen Umständen eine ausgefeilte oder perfekt dargebotene Rede von Ihnen. Und eine solche spontane Ansprache dauert in der Regel nicht länger als eine Minute.

Bedenken Sie. Auch eine Spontanrede gliedert sich in drei Teile: Begrüßung und Einleitung. Hauptteil und Schluss. Das ist der strukturelle rote Faden. Und der thematische? Worüber sprechen? Hier einige Tipps:

   Die Hochzeitsfeier, die zwei Familien zusammenführt

   Etwas, was einer der Vorredner gesagt hat. Sie können es weiterspinnen, scherzhaft widerlegen,
     auf das Brautpaar beziehen ...

   Eine Begebenheit aus dem leben des Brautpaars.

   Was Braut und Bräutigam unterscheidet und welche Gefahren für die künftige Ehe darin liegen.

Bestreiten Sie die Rede mit den Informationen, die Ihnen sofort zur Verfügung stehen. Notieren Sie sich diese gegebenenfalls stichpunktartig auf einer Serviette. Bewahren Sie kühlen Kopf, niemand erwartet Perfektes von Ihnen. Atmen Sie Tief durch, bevor Sie sich erheben, blicken Sie in die Runde der Zuhörer, sprechenSie langsam und fassen Sie sich kurz. Konzentrieren Sie sich ausschließlich auf Die Kernaussage, schweifen Sie nicht ab, und haben Sie den Mut, nach einigen Sätzen Wieder aufzuhören. Jeder wird das verstehen. Und keine Angst vor einem Versprecher, den verzeiht das Publikum Ihnen gerne. Vielleicht macht gerade er Den Charme Ihrer Rede aus.


CHECKLISTE

10 Gebote für eine erfolgreiche Rede

   Bedenke Anlass und Ziel!
     Ihre Rede braucht ein gutes Thema, das schon beim Einstieg fesselt und eine pfiffige Schluss-
     wendung ermöglicht und sich bei alledem auf das Brautpaar bezieht.

   Bedenke die Struktur!
     Eine gute Rede ist in drei Teile gegliedert: Anrede und Einstieg, Hauptteil und Schluss.

   Rede weniger, sage mehr!
     Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und fassen Sie sich kurz.

   Bedenke das Publikum!
     Sprechen Sie mithilfe von rhetorischen Fragen >>dialogisch<< und immer in der Sprache Ihres
     Publikums.

   Sichere die Qualität!
     Bereiten Sie die Rede rechtzeitig und gründlich vor.

   Engagiere dich!
     Nur was Sie selbst begeistert, überträgt den Funken der Begeisterung.

   Sprich anschaulich!
     >>Reden ist Kino im Kopf<< - schmücken Sie Ihre Rede mit Bildern, die das Gesagte
     anschaulich vor Augen führen.

   Bleib dir treu!
     Bewaren Sie sich Ihre natürliche Ausstrahlung, bleiben Sie Sie selbst. Nur dann wirken Sie
     authentisch.

   Bedenke die Zeit!
     Eine gute Hochzeitsrede dauert drei bis fünf Minuten. Lassen Sie daher alles Unnötige weg.

   Sprich verständlich!
     Sprechen Sie langsam und deutlich. Machen Sie Pausen. Sehen Sie Ihr Publikum an.


Diesen Text als "pdf" downloaden    hier





zurück zum Seitenanfang    eine Seite zurück gehen    diese Seite jetzt drucken    eine Seite vor gehen